Prinizipien

In der Schweiz werden rund 33 % der produzierten Lebensmittel nicht verwertet und landen im Abfall. Man spricht dabei von Food Waste. Diese Abfälle entstehen im Privathaushalt, in der Verarbeitung, in der Landwirtschaft und an anderen Orten. Details und Zahlen zu Food Waste finden sich auf www.foodwaste.ch.

Das Voorigs setzt ein Zeichen gegen die Lebensmittelverschwendung. Unsere Lebensmittellieferanten (Biohof Wydacher, Bioladen Spycher, Bäckerei Hug) bilden dafür die Basis und ziehen mit uns an einem Strang. Auch sie wollen Food Waste aus der Landwirtschaft und dem Detailhandel verringern. Wir dürfen bei ihnen unverkauftes, aussortiertes, aber noch einwandfreies Essen abholen. Aus diesen Lebensmitteln kochen wir in Freiwilligenarbeit ein kostenfreies Essen, zu dem jeder herzlich eingeladen ist.

Aufzuzeigen, dass aus diesen überschüssigen Lebensmitteln immer noch geschmackvolles Essen in schöner Gemeinschaft entstehen kann, legte den Meilenstein der Gründer 2016.

Zum Kochen werden ausschliesslich die gelieferten Produkte verwendet. Wir zeigen gerne auf, dass mit wenig Produkten, die sonst im Abfall gelandet wären, viele leckere Menüs gekocht werden können. Wir verzichten auf das Zukaufen von weiteren Zutaten, mit Ausnahme von Bioöl, Bioessig und Gewürze, die wir im Bioladen Spycher kaufen.

Finanzierung

Die Lebensmittellieferanten stellen uns die voorigen Lebensmittel gratis zur Verfügung, da sie diese sonst entsorgen müssten. Die Unkosten für Gewürze, Öl und Essig werden durch die finanzielle Unterstützung des Kantons Nidwalden gedeckt.

Die Räumlichkeiten und die Küche werden kostenfrei vom Chäslager zur Verfügung gestellt.

Kochen und Essen

Alle Helferinnen und Helfer unterstützen das Voorigs freiwillig und ehrenamtlich. Sie holen das voorige Essen ab, kochen und räumen auf. Die Besucher müssen kein Geld für das Essen zahlen, sondern dürfen umsonst ein leckeres zNacht geniessen. Wir wollen mit diesem Projekt auf die Überflussgesellschaft aufmerksam machen. Der Überfluss entsteht aufgrund des aktuellen gesellschaftlichen Systems, in dem immer alles zur Verfügung steht. Wir wollen ein Zeichen dagegen setzen und laden unsere Besucherinnen und Besucher ein, gratis mit uns die voorigen Lebensmittel zu geniessen.

Gemeinsames Kochen und Essen verbindet. Das Voorigs bringt Menschen egal welchen Alters oder Herkunft zusammen. Jeder ist in der Küche als Helferin oder Helfer und ebenso als Gast beim Essen willkommen. Der kulturelle und soziale Austausch ist ein wichtiges Element vom Voorigs. Die Türen stehen jedermann offen, egal mit welcher Motivation die Menschen eintreten. Die Kleinsten finden in der Küche ebenso einen Platz, wie es die erwachsenen Köche tun. Alle, die helfen kommen, leisten ehrenamtliche und freiwillige Arbeit. Die Wertschätzung der Helfer ist, dass alle sich gegenseitig für einen guten Zweck einsetzen und ein gemeinsames Essen in einem schönen Ambiente ermöglichen.

Anlässe

Das Voorigs findet jeden Dienstag statt, auch während der Schulferien. Denn auch in dieser Zeit gibt es überschüssiges Essen. Über die Durchführung an Feiertagen wird auf unserer Website informiert.

Das Voorigs kann auch für private oder öffentliche Anlässe angefragt werden. Diese sollten sich dadurch kennzeichnen, dass die Verwendung von überschüssigen Lebensmitteln oder ähnliche Themen im Vordergrund stehen.
Für dieses spezielle Voorigs verlangen wir einen Unkostenbeitrag von 10 CHF pro Person.

Das Voorigs ist aber kein Catering Service und bekocht keine Anlässe ohne Bezug zum Konzept vom Voorigs.

Ansprechpartner

Die Organisation und Koordination übernehmen Marlene Fretz und Lucia Oppermann. Marlene Fretz sucht Helferinnen und Helfer per Newsletter und Doodle und koordiniert diese in der Küche. Zudem administriert sie die Website und unterstützt das Voorigs auch in allgemeinen Arbeiten.
Lucia Oppermann ist für die Kommunikation nach Aussen zuständig und damit auch Ansprechpartnerin für Lieferanten, die Räumlichkeiten, Medien und weitere Anfragen. Sie verwaltet die Finanzen und kümmert sich um den Auftritt des Voorigs in den Sozialen Medien. Auch sie unterstützt das Voorigs zudem in allgemeinen Arbeiten.